Über uns

Die Mutter-Tochter Produktion
 
»Als meine Kinder klein waren und sich ihre Sprache entwickelte, beschloss ich, ihre witzigsten Aussprüche zu sammeln«, sagt die Erzieherin Heike Kern. »Später, als sie schon Schulkinder waren, war das ihre Lieblingslektüre, wenn sie krank im Bett lagen.« Auch die Sprüche der Kindergartenkinder wurden bei jeder Gelegenheit gesammelt und hin und wieder in Elternbriefen veröffentlicht. »Die meisten Eltern haben die Sprüche sofort gelesen, was man von den wichtigen Informationen nicht immer sagen kann.«

Als Heike Kern 2001 in den Ruhestand verabschiedet wurde, beschloss sie, zusammen mit Tochter Christine aus der Sammlung ein richtiges Buch zu machen. Christine Kern ist Diplom Grafik-Designerin und lieferte nicht nur das Knowhow, sondern auch jede Menge freche Illustrationen. So entstand » Heute sind die Erzieherinnen wieder durcheinander mit den Anekdoten aus »ihrem« Kindergarten und mit den besten Sprüchen ihrer Familie.
 

Zwei Jahre später folgte ein zweiter Band: »Mein Papa heißt Liebling«. Diesmal kamen die Beiträge von der  Webseite www.kindermund.de. Inzwischen sind hier fast 6000 Sprüche zu lesen und kein Ende in Sicht. 2013 entstand eine Android-App für Smartphones und Tablet, damit es noch leichter wird, Sprüche beizutragen.

»Wir möchten unsere Idee weiter verbreiten,« erklärt Christine Kern. »Es lohnt sich, den Kleinen zuzuhören und ihre Sicht der Welt zu verstehen. Davon können wir Erwachsene auch profitieren.«
 
 
Christine Kern
geb. 1965, hat sich nach vielen Berufsjahren als Grafik-Designerin 2010 hauptberuflich mit dem Kindermund Verlag selbstständig gemacht. Das ist die perfekte eierlegende Wollmilchsau, denn ursprünglich wollte sie Schriftstellerin werden, hat dann aber doch Design studiert. Jetzt kann sie nicht nur schreiben und illustrieren, sondern auch gleich selbst Bücher daraus machen.
Sie fährt gerne Auto, hat aber keins, liebt Wasser (zum Schwimmen und Duschen) und guten Wein (zum Trinken). Außerdem singt sie gern: beim Kochen, im Chor, unter der Dusche und im Ensemble. Ihr Patenkind Anneke und deren kleinen Bruder Malte sieht sie leider viel zu selten, seit sie vom Niederrhein wieder nach Baden gezogen ist. Dafür ist sie öfter bei der Familie am Kaiserstuhl – auch um wieder neue Sprüche zu sammeln.
  
Heike Kern
geb. 1940, ist Erzieherin im Ruhestand und war 27 Jahre lang Leiterin des Eichstetter Kindergartens. Jetzt geht sie noch regelmäßig zum Vorlesen hin, denn sie findet, dass Kinder gar nicht oft genug mit Büchern in Kontakt kommen können.
Für ihre kleinen Enkelkinder Yanis und Lisan, die zum Glück auch in Eichstetten wohnen, nimmt sie sich viel Zeit. Sie ist oft und gerne in Bewegung. Gerne besucht sie mit dem Fahrrad den großen Enkel Julian in Freiburg oder unternimmt Radtouren rund um den Kaiserstuhl, regelmäßig leitet sie Seniorengruppen zum Tanzen oder zur Gymnastik an. Sie singt im Chor, hat ein Theaterabo und besucht gerne Freunde und Bekannte, ob in Berlin, Trossau, Varna oder Machynlleth.